captcha
Neu laden

Hauptsitz bei Nürnberg

M-Medientechnik GmbH
Karl-Schiller-Straße 3
D-92348 Berg bei Neumarkt
Telefon: +49 (0) 9181-88 303-0
Telefax: +49 (0) 9181-88 303-99
info@dasonlinesystemhaus.de

Vertriebsbüro München

M-Medientechnik GmbH
Landshuter Allee 8-10
80637 München
Telefon: +49 89-588 0101-0
Telefax: +49 89-588 0101-49
muenchen@dasonlinesystemhaus.de

SlideBar

Hauptsitz bei Nürnberg

M-Medientechnik GmbH
Karl-Schiller-Straße 3
D-92348 Berg bei Neumarkt
Telefon: +49 (0) 9181-88 303-0
Telefax: +49 (0) 9181-88 303-99
info@dasonlinesystemhaus.de

Vertriebsbüro München

M-Medientechnik GmbH
Landshuter Allee 8-10
80637 München
Telefon: +49 89-588 0101-0
Telefax: +49 89-588 0101-49
muenchen@dasonlinesystemhaus.de

SlideBar
Newsletter bestellen!

Referenzen

Gerne würden wir Ihnen an dieser Stelle unsere Referenzen aufzeigen, Ihnen belegen wie gut wir sind und was wir alles können. Doch unsere Glaubwürdigkeit ist uns an diesem Punkt deutlich wichtiger! Für uns ist Diskretion eine sehr wichtige Sache und auch viele unserer Kunden legen darauf sehr viel Wert. Bei vielen Bildern wäre auf den ersten Blick zu erkennen, um welche Behörde oder aber auch Großunternehmen es sich bei dieser Installation handelt. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, Ihnen nur Bilder von Baustellen zu zeigen, die keine Rückschlüsse auf das Unternehmen zulassen und die sich dann meist noch in der Bauphase befanden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Manchmal ist weniger eben mehr und lieber zeigen wir Ihnen nur eine kleine Auswahl, bleiben aber unseren Prinzipien treu.

Installation von Modernisierung der Konferenzräume in einem großen Tagungshotel
Unsere Leistung im Überblick:

Mitte 2017 hatte sich unser Kunde, ein Hotelier aus der Region - dessen Hotel zu den Top 100 der Tagungshotels in der Kategorie ‚unter 100 Zimmer‘ gehört, an uns gewandt und uns mit der Planung und Realisierung seines Projektes beauftragt: Die komplette Modernisierung der Medientechnik für 5 Konferenzräume.

Im ersten Schritt wurden die einzelnen Konferenz- und Meetingräume ausführlich von unserem Projekt-Team begutachtet und der aktuelle Ist-Zustand erfasst. Zusätzlich wurden alle Räume ausgemessen, um eine ordentliche Planung und Skizzierung der einzelnen Räume erstellen zu können. Im Erstgespräch wurden uns die Wünsche und Anforderungen des Kunden genannt: Das oberste Ziel ist es dabei gewesen, wartungsarme und zuverlässige Projektoren einzusetzen, da Wartungsausfälle viel Geld kosten und Gäste verärgern. Zusätzlich sollten die alten Leinwände aus der Decke und von den Wänden entfernt und durch neue, hochwertigere Leinwände ausgetauscht werden. Ein weiteres, jedoch für den Kunden sehr wichtiges Kriterium war, dass Präsentatoren und Präsentationsteilnehmer eine einfache und schnelle Verbindung zum Projektor herstellen können und das Ganze sollte am besten drahtlos erfolgen.

Nachdem die Wünsche des Kunden nun bekannt waren, konnte sich unser Projekt-Team an die Ausarbeitung eines passenden Konzeptes setzen, welches dem Kunden im Anschluss persönlich vorgestellt wurde. Unser Konzept sah vor, keine Lampen-Projektoren zu verwenden, da bei diesem Typ alle 2.000 - 5.000 Stunden ein Lampenwechsel notwendig werden würde und die Bildqualität ab der Hälfte der Lampenlaufzeit deutlich nachlassen würde. Deshalb haben wir uns für die Integration eines Laser-Projektors entschieden, da die Lampenlaufzeit bei diesen Geräten min. 25.000 Stunden beträgt und die Bildqualität und Helligkeit für diesen Zeitraum so gut wie gleichbleibend ist. Für den Austausch der alten Leinwände hatten wir uns sofort auf den Hersteller AV Stumpfl festgelegt, da wir hier das komplette Portfolio von Rahmen- und motorisierten Leinwänden anbieten konnten und die Qualität und Haltbarkeit der Leinwände für den Hotelbetrieb ausgelegt sind. Für eine einfache und drahtlose Übertragung der Teilnehmer zum Projektor schlugen wir das Barco ClickShare-System vor, da auch hier die Qualität und Einfachheit einzigartig ist und alle anderen Lösungen zwar auch gut sind, aber keine der Lösungen, den Komfort und Möglichkeiten bieten werden. Für die Befestigung der schweren Laser-Projektoren und der unsichtbaren Montage der Barco ClickShare-Systeme in der Nähe der Projektoren, schlugen wir eine modifizierte Chief-Halterung vor, auf der wir unsere eigene Entwicklung, einer ClickShare Decken- und Wandhalterung, montieren würden. Zusätzlich hatten wir unserem Kunden angeraten, neben der drahtlosen Übertragung, eine herkömmliche Kabelstrecke in Erwägung zu ziehen. Die kabelgebundene Lösung soll - im Fall der Fälle - einen durchgehenden Betrieb ermöglichen, so dass es zu keinen Ausfallzeiten kommt. Damit das Gesamtbildes des Raumes nicht gestört wird, würden wir die kabelgebundene Lösung über Wandanschlussfelder realisieren, an denen sich die Gäste im Notfall schnell einstecken könnten und der Betrieb nicht gestört wird.

Unsere Präsentation überzeugte den Kunden auf den ersten Blick und nur bei den Laser-Projektoren war man sich im ersten Moment noch nicht sicher gewesen. Die höheren Anschaffungskosten, im Gegensatz zu den herkömmlichen Lampen-Projektoren, konnten erst einmal nicht in der Gänze nachvollzogen werden. Aus diesem Grund entschieden wir uns, dem Kunden sowohl herkömmliche Lampen- als auch Laser-Projektoren von verschiedenen Herstellern zu zeigen und dies mit Vertretern der Hersteller. So gab es dann einige Wochen später, einen sogenannten Shoot-out, bei dem alle Geräte im direkten Vergleich vor Ort begutachtet werden konnten. Die Entscheidung fiel dem Kunden dann doch sehr leicht und die Wahl fiel auf den Hersteller BenQ und dessen Laser-Lösung. Die Laser-Projektoren von BenQ überzeugten unseren Kunden in allen Punkten und so wurden am Ende 4 x BenQ LU9235 mit 6.000 Ansi Lumen und ein BenQ LU9715 mit 8.000 Ansi Lumen in das Angebot eingefügt.

Nachdem nun alle Komponenten feststanden, wurde durch unser Projekt-Team die Montage geplant und dem Kunden ein bestellfertiges Angebot überreicht. Die Installation erfolgte im Herbst 2017 durch unsere Techniker und wurde nach nicht einmal einer Woche komplett abgeschlossen.

Heute bietet das mehrfach ausgezeichnete Tagungshotel seinen Gästen und Seminar-Teilnehmern eine professionelle Präsentationsumgebung mit modernster Medientechnik.

Referenz Tagungshotel Region

Der Installationswert betrug ca. 60.000 Euro netto.

Ausstattung eines Neubaues mit 15 Konferenzräumen
Unsere Leistung im Überblick:

Im Juni 2018 hatte sich unser Kunde, ein Projektplaner, an uns gewandt und uns mit der Planung und Realisierung eines Projektes beauftragt: Die Ausstattung von 15 neuen Konferenz- und Meetingräumen in der Zentrale eines deutschlandweit agierenden Einzelhändlers.

Durch den Projektplaner erhielten wir erste Ideen und Entwürfe für die Ausstattung der 15 Konferenzräume. In vielen Gesprächen wurden dann die Wünsche und Anforderungen des Kunden durchgesprochen und erste Lösungen erarbeitet.

In 12 Meetingräumen sollte jeweils ein Touch-Display installiert werden, um die Zusammenarbeit innerhalb der Teams zu vereinfachen und anzuregen. Da auf diesen Geräten teilweise Marketingunterlagen für Werbeaktionen (TV-Werbung / Prospekte / Print) vorgestellt und besprochen werden sollen, müsste jedes der angedachten Displays, über eine 4K-Auflösung verfügen. Des Weiteren war es dem Kunden sehr wichtig, dass erarbeitete Inhalte und Präsentationen jederzeit unkompliziert abgespeichert und / oder per Email zu versenden sind. Da der Kunde keine herkömmlichen Flipcharts mehr einsetzen möchte, sollten wir uns auch für diese Anwendungen eine geeignete Lösung ausdenken. 3 Besprechungsräume sollten mit einfachen Anzeigedisplays ausgestattet werden, an die jeweils ein bereits vorhandenes Barco ClickShare angeschlossen werden müsste. In den kleineren Meetingräumen soll die Tonausgabe direkt über die Displays erfolgen, während es im großen Besprechungsraum, eine hochwertige Beschallungsanlage geben müsste, die außerdem über eine professionelle Mikrofon-Anlage verfügt. Der große Besprechungsraum wird teilbar sein und soll von daher flexibel zu nutzen sein. So war es der Wunsch des Kunden, dass man jeden der beiden Räume autark nutzen und bei besonderen Events, zu einem großen Raum zusammenschließen kann. Auch in diesen beiden Räumen sollte jeweils ein Touch-Display an der Wand befestigt und zusätzlich ein leistungsstarker, wartungsfreier Projektor installiert werden, der auf eine weiße Wand projiziert. Damit die Räume getrennt werden können, muss sowohl die Beschallung, Mikrofonie und Videowiedergabe jederzeit getrennt werden können. Dies alles sollte so leicht wie möglich von der Hand gehen, ohne einen Techniker bereithalten zu müssen.

Nachdem die Wünsche des Kunden nun bekannt waren, konnte sich unser Projekt-Team an die Ausarbeitung eines passenden Konzeptes setzen, welches dem Kunden im Anschluss vorgestellt wurde. Unser Konzept sah vor, dass wir eine Mischung aus Touch-Displays mit erweiterter Konnektivität und Collaborations-Möglichkeiten (BenQ RPK-Serie), sowie digitalen Flipcharts (Samsung Flip) anbieten möchten. Die RPK-Serie ist speziell für die Zusammenarbeit in Business-Einrichtungen ausgelegt und kann Dank angepasstem Android-Betriebssystem, komplett ohne PC genutzt werden. Das Samsung Flip ist aktuell das wohl beste digitale Flipchart auf dem Markt und überzeugt durch ein perfektes Schreibgefühl, eine drahtlose Konnektivität und Einbindung von mobilen Endgeräten und kann sowohl an einer drehbaren Wandhalterung, als auch einem drehbaren Rollwagen montiert werden. Nachdem der Kunde den Wunsch äußerte, einen hochwertigen und wartungsfreien Projektor von uns angeboten zu bekommen, entschieden wir uns hier für ein Gerät von BenQ. Der LU9715 mit 8.000 Ansi Lumen wurde von uns bereits mehrfach installiert und erhielt durchweg sehr gute Rezensionen. Für die einfache und unkomplizierte Umschaltung der Beschallungs- und Mikrofonanlage, wurde eine DSP von BSS vorgeschlagen, welche eine Umschaltung über eine programmierbare Fernbedienung ermöglicht. Bei den Lautsprechern fiel unsere Wahl auf professionelle Säulen- und Deckenlautsprecher der Firma JBL, da diese einen perfekten Klang bieten. Die Säulenlautsprecher von JBL bieten nicht nur eine gute Sprachqualität, sondern lassen sich sehr gut in den Raum integrieren. Die Deckenlautsprecher bieten trotz kompakter Abmessungen einen erstklassigen Sound und sind für den Einbau in eine Odenwalddecke vorgesehen. Bei der Mikrofonanlage haben wir uns für ein hochwertiges Sennheiser-Produkt entschieden, da dieses einen langen Einsatz garantiert und keine kostenpflichtige Frequenz-Anmeldung notwendig ist. Der Redner kann sich bei dieser Variante entweder für ein drahtloses Funkmikrofon, oder aber einen Bodypack mit einem Ansteckmikrofon entscheiden und wird somit nicht in seiner Rede- und Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Für das perfekte Sound-Setup, wurde dem Kunden eine Ausmessung des Raumes vorgeschlagen.

Der Kunde entschied sich ohne große Änderungen für unser Angebot und beauftragte uns mit der Lieferung und Montage. Die Installation erfolgte im Sommer 2018 durch unsere Techniker und wurde nach einer Woche vollständig abgeschlossen.

Referenz Meetingraum Einzelhandel Zentrale

Der Installationswert betrug ca. 70.000 Euro netto.